• Willkommen bei Rechtsanwalt Wahl
  • Unfallversicherung
  • KFZ-Versicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Krankenversicherung
  • Sachversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Sonstige Versicherungsformen

Willkommen bei Rechtsanwalt Wahl

Versicherungsrecht Offenbach

Jürgen Wahl, Fachanwalt für Versicherungsrecht und Medizinrecht in Offenbach

Versicherungsrecht in Offenbach am Main

Sicherheit vor den Unwägbarkeiten des Lebens versprechen Versicherer nur allzu gerne, um Neukunden von der Notwendigkeit des Abschlusses eines Versicherungsvertrages zu überzeugen. Dabei umgarnen Versicherungsvertreter und Versicherungsmakler ihre Klienten, indem sie ihnen großzügige Erstattung im Versicherungsfall und niedrige Beiträge versprechen. Manch einen verleitet das provisionsorientierte Geschäft zu Zusagen, die der Versicherer im Versicherungsfall nicht einzulösen bereit ist.

Mehr Informationen ausklappen...

Auch die vollmundigen Versprechen, dem Versicherten im Versicherungsfall zur Seite zu stehen offenbaren sich bei Eintritt des versicherten Risikos oftmals als leere Floskeln. Das Geschäftsgebaren vieler Versicherer lässt angesichts der harten Konkurrenzsituation und des stetigen Preiskampfs auf dem Versicherungsmarkt häufig an Stil zu wünschen übrig. Trotz persönlicher Kundenbetreuung und vertrauensvoller Zusagen sollte niemals außer Acht gelassen werden, dass hinter jeder Versicherung ein Wirtschaftskonzern steht, der zu aller erst den eigenen Umsätzen verpflichtet ist. Aus diesem Grund unterhalten Versicherungsunternehmen ganze Mitarbeiterstäbe, um die Berechtigung der Erstattungsansprüche und ihrer Eintrittspflicht zu prüfen. Die Versicherungssachbearbeiter sind bei ihrer Prüfung angehalten, die Vertragsbedingungen für die Versicherung günstig auszulegen. Dies bedeutet, dass Ansprüche der Versicherten abzulehnen sind, sofern die Sachverhaltskonstellationen eine derartige Entscheidung zulässt. Vereinzelt wurde sogar bereits von Quotenvorgaben seitens des Versicherers berichtet, dies bedeutet, dass ein bestimmter Prozentsatz aller Eingaben an die Versicherung abgelehnt werden soll.

Als in ihrem Fach geschulte Versicherungsfachwirte oder Volljuristen sind die Sachbearbeiter dem Versicherten bereits aufgrund ihrer Qualifikationen dem Versicherten häufig fachlich überlegen. Die komplexe Materie des Versicherungsrechts in ihrer nach der jeweiligen Versicherungssparte speziell ausgerichteten Prägung ist wenigen Versicherten tatsächlich vertraut. Darüber hinaus können die Sachbearbeiter auf ein großes Maß an Unterstützung etwa durch die hauseigene Rechtsabteilung oder versicherungseigene Sachverständigeninstitute zurück greifen.

All diese Möglichkeiten stehen dem Versicherten in der Regel nicht zur Verfügung, wenn er sich gegen eine vertragswidrige Entscheidung seines Versicherers zur Wehr setzen will. Um dennoch einen Zustand der Waffengleichheit herzustellen ist er daher gut beraten, spezialisierte anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Als Experte im Bereich des Versicherungsrechts unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte gegen die oft übermächtigen Versicherungskonzerne. Aufgrund langjähriger Erfahrung und nachgewiesener theoretischer und praktischer Kenntnisse im Bereich des Versicherungsrechts wurde uns durch die Rechtsanwaltskammer Frankfurt der Titel Fachanwalt für Versicherungsrecht verliehen. Die versicherungsrechtliche und medizinrechtliche Ausrichtung unserer Kanzlei wird garantiert einen hohen Fachstandard und eine routinierte und zielführende Fallbearbeitung. Eine differenzierte Bewertung der Erfolgsaussichten und Risiken gehört dabei ebenso zu unseren Beratungskonzept wie die gemeinsame Planung des strategischen Vorgehens mit unseren Mandanten. Aufgrund unserer Zusatzqualifikation als Wirtschaftsmediator und als Anwalt mit jahrelanger Prozesserfahrung beherrschen wir die Fähigkeit des konsensualen Verhandelns ebenso sicher wie die streitige Auseinandersetzung vor Gericht. Die Interessen unserer Mandanten haben für uns oberste Priorität, getreu unserem Kanzleimotto:

Alles für Ihr Recht!

So finden Sie uns

Jürgen Wahl, Rechtsanwalt
Kaiserstraße 39
63065 Offenbach
HESSEN
DE
Tel.: 069 / 82 37 66 42
Fax.: 069 / 82 37 66 43
info@ra-med.de | Formular

Aktuelle News
  • Wenn der Notlagentarif nicht greift, sind Beitragsnachforderungen treuwidrig

    Als der Gesetzgeber im August 2013 mit dem Gesetz zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung den sogenannten Notlagentarif eingeführt hat, sollte dies dem Schutz der Versicherungsnehmer dienen. Wurden zuvor säumige Zahler in der privaten Krankenversicherung in den vergleichsweise teuren Basistarif umgestuft, sollen diese nun nach dem Willen …Weiterlesen »
  • Urteil des Finanzgerichts Baden-Württemberg, Az. 13 K 1813/14, vom 15. Januar 2016:

    Auch zu Unrecht erhaltene Berufsunfähigkeitsleistungen müssen versteuert werden. Wenn der Berufsunfähigkeitsversicherer über die vereinbarte Vertragslaufzeit hinaus Berufsunfähigkeitsleistungen erbringt, ist Vorsicht geboten! Wie das Finanzgericht Baden-Württemberg in seinem Urteil 13 K 1813/14 vom 15. Januar 2016 nun festgestellt hat, muss ein Versicherungsnehmer rechtsgrundlos erhaltene Berufsunfähigkeitsleistungen trotz Rückzahlungsverpflichtung versteuern. In seinem Urteil …Weiterlesen »
  • Berufsunfähigkeitsrente trotz Knast – unklare Vertragsbedingungen gehen zulasten des Versicherers

    Trotz Gefängnisstrafe darf sich ein Finanzberater auf eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente freuen. Der Finanzberater hatte einen Kunden um mehrere hunderttausend Euro geprellt und wurde deshalb zu einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt. Das gegen ihn eingeleitete Strafverfahren setzte den Finanzberater psychisch unter Stress. Auf eine Hausdurchsuchung folgte Untersuchungshaft. Hierauf begab sich der Finanzberater …Weiterlesen »
  • Rechtsanwalt Wahl als Experte im HR

    Oftmals versprechen Handyversicherungen mehr als sie halten. Auch der Abschluss einer Hausgeräteversicherung wird oftmals den den Bedürfnissen der Versicherungsnehmer nicht gerecht. Wenn die Versicherung nicht zahlt, hilft oft nur der Gang zum Fachanwalt für Versicherungsrecht.Weiterlesen »
  • OLG Nürnberg: Abstrakte Verweisung in der Berufsunfähigkeitsversicherung nur bei Verfügbarkeit auf dem Arbeitsmarkt

    Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, sollte darauf achten, dass der Versicherer das Recht zur abstrakten Verweisung ausgeschlossen hat. Die abstrakte Verweisung erlaubt dem Berufsunfähigkeitsversicherer, den Versicherungsnehmer bei Eintritt der Berufsunfähigkeit auf einen anderen Beruf als seine zuletzt ausgeübte Tätigkeit zu verweisen. Dabei ist unerheblich, ob die neue Tätigkeit dem Beruf entspricht, …Weiterlesen »